Symbolischer Spatenstich in Süderheistedt: Technologie-Staatssekretärin Julia Carstens lobt Engagement für Dithmarscher Zukunftsprojekt.

Symbolischer Spatenstich in Süderheistedt: Technologie-Staatssekretärin Julia Carstens (3.v.r.) mit Bauleiter Sönke Burkowski (Infratech Bau GmbH), Bürgermeisterin Birgit Meier, BZVD-Geschäftsführer Dr. Guido Austen, BZVD-Verbandsvorsteher Harm Schloe, Ingenieur Thorsten Koy (Geschäftsführer Wasser- und Verkehrs-Kontor GmbH), Fördermittelberater Mathies Adolf (aconium, Projektträger des Bundes) und Johannes Lüneberg (Geschäftsführer Breitband-Kompetenzzentrum Schleswig-Holstein e.V.).

Letzter Schritt auf dem langen Weg zur schnellen Datenautobahn: Mit einem symbolischen Spatenstich hat der Breitband-Zweckverband Dithmarschen (BZVD) heute (16. April 2024) in Süderheistedt den Startschuss für die digitale Zukunft in den ländlichen Außengebieten des Kreises Dithmarschen gegeben. Gemeinsam mit Julia Carstens, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein, Bürgermeisterin Birgit Meier sowie Michael Böddeker, Geschäftsführer der Stadtwerke Neumünster (SWN), griff Verbandsvorsteher Harm Schloe zum Arbeitsgerät, um den Ausbau des Glasfasernetzes in den Außenlagen einzuleiten. Bis zur Fertigstellung Ende des Jahres 2025 investiert der Zweckverband rund 60 Millionen Euro. Land und Bund fördern das Projekt mit 75 Prozent der Baukosten.

„Ohne die Fördermittelzusagen wäre der Breitband-Ausbau in den ländlichen Gebieten wirtschaftlich nicht umsetzbar“, betonte Verbandsvorsteher Harm Schloe. Er dankte allen Beteiligten, die dieses Zukunftsprojekt unterstützt haben. Dadurch sei es möglich, auch die letzten rund 3.000 Haushalte an das schnelle Internet anzuschließen. „Mit Abschluss der Arbeiten in eineinhalb Jahren wird es in Dithmarschen keine ‚weißen Flecken` bei der Glasfaserversorgung mehr geben.“

Den Dank von Harm Schloe griff Staatssekretärin Julia Carstens in ihren Grußworten auf. „Ohne die gemeinsame Initiative aller Gemeinden und Städte des Kreises hätte sich der Zweckverband nicht gründen können.“ Sie lobte das Engagement der Bürgermeister, die sich über die Jahre für das Projekt eingesetzt und um jeden einzelnen Anschluss gerungen haben. „Gerade in den kleineren Gemeinden sind sie teilweise selber von Haus zu Haus gegangen und haben für das Projekt geworben – wohlwissend, dass das schnelle Internet die Zukunft für die Bürgerinnen und Bürger in ihren Gemeinden bedeutet. Das fördern wir gerne.“ Die Mittel von Bund und Land seien ein wichtiger Baustein gewesen, um alle Menschen zu vernetzen. Julia Carstens weiter: „70 Prozent der Haushalte können Glasfaser buchen. Damit steht Schleswig-Holstein im bundesweiten Vergleich weiterhin an der Spitze. Insgesamt liegen bei uns mehr als 20.000 Kilometer Glasfaser – das ist einmal um die halbe Welt!“

Das Wohnhaus auf dem Grundstück der ehemaligen Alten Ziegelei, einsam an einer Pferdekoppel in Süderheistedt gelegen, hat der Breitband-Zweckverband bewusst als Ort für den symbolischen Baustart ausgewählt. Das konnte Bürgermeisterin Birgit Meier berichten. Quasi in letzter Minute hat sich Eigentümerin Kirsten Evers den Glasfaservertrag bei SWN gesichert. „Für den Schritt in die Selbstständigkeit als Notarin ist dieser Anschluss für sie essentiell wichtig“, freute sich die Vorsteherin des Amtes Kirchspielslandgemeinde Eider. „Die Versorgung mit dem schnellen Internet geht längst über die Daseinsvorsorge hinaus, sondern schafft bei uns auch neue Existenzen.“

Dass schnelles Internet im Zeitalter von Homeoffice auch für Landwirte und Existenzgründer wichtig ist, bestätigte Dr. Dirk Sonnenschmidt von der egw:wirtschaftsförderung in Brunsbüttel. „Wir haben während der Ausbauphase für unser Glasfasernetz mehrfach festgestellt, dass neue Geschäftsideen entstanden sind.“ Sei es durch die Schaffung von Online-Shops oder auch die Vermarktung unterschiedlichster Produkte aus dem ‚Businessland Dithmarschen‘ im Internet.

Den Zuschlag für die jetzt an mehreren Orten zeitgleich anlaufenden Tiefbau- und Montagearbeiten hat nach europaweiter Ausschreibung die Infratech Bau GmbH mit Zweigstelle in Bondelum (Kreis Nordfriesland) erhalten. Für die Planungen bis ins kleinste Detail zeichnete das Wasser- und Verkehrs-Kontor GmbH (WVK) in Neumünster verantwortlich. Die Ingenieure um Geschäftsführer Thorsten Koy ermittelten dazu geeignete Trassen für die Leerrohre auf einer Länge von rund 680 Kilometern sowie mögliche Anschlusspunkte für die Glasfaserleitungen und holten notwendige Genehmigungen für das Queren von Bahngleisen, Gewässern und Straßen ein. Den Betrieb des Breitbandnetzes in den Außenlagen übernimmt wie schon in den Kerngebieten die Stadtwerke Neumünster. Michael Böddeker: „Wir freuen uns, in Dithmarschen sehr bald 30.000 Kundinnen und Kunden mit lichtschnellem Internet versorgen zu können. Je nach individuellem Bedarf sind Internetgeschwindigkeiten von 250 Mbit/s bis zu 2,5 Gbit/s problemlos möglich.“

21. Verbandsversammlung des Breitband-Zweckverband Dithmarschen

im Namen des Verbandsvorstehers lade ich zur Verbandsversammlung des Breitband-Zweckverbandes Dithmarschen herzlich ein.

Die Sitzung findet statt am

Mittwoch, den 24. Januar 2024
um 18.00 Uhr
im Kreistagssitzungssaal
des Kreises Dithmarschen
,
Stettiner Sraße 30
25746 Heide

Die Sitzung ist öffentlich.

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung durch den Vorsitzenden, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über eventuelle Einwendungen gegen die Niederschrift der letzten Sitzung
  3. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  4. Beschluss über die nichtöffentliche Behandlung von Tagesordnungspunkten
  5. Jahresabschluss 2022
  6. Liquiditätsplanung 
  7. Wirtschaftsplan 2024
  8. Kreditaufnahme
  9. Bericht des Vorsitzenden / der Geschäftsstelle
    • Sachstandsbericht zum Ausbaufortschritt der Kerngebiete
    • Sachstandsbericht zur Erschließung der Außengebiete
  10. Sonstiges, Mitteilungen und Anfragen

Mit freundlichen Grüßen
Dr. D. Sonnenschmidt


19. Sitzung des Allgemeinen Ausschuss

Sehr geehrte Damen und Herren,
im Namen des Verbandsvorstehers und des Vorsitzenden des Allgemeinen Ausschusses lade ich Sie hiermit zur

19. Sitzung des Allgemeinen Ausschusses

herzlich ein.

Die Sitzung soll gemeinsam mit dem Vorstand des Verbandes durchgeführt werden.
Die Sitzung findet am

Freitag, den 1.12.2023
ab 10:00 Uhr
im Kreishaus Raum BR007
Stettiner Straße 30

25746 Heide

Die Sitzung ist öffentlich.

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung durch den Vorsitzenden, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über eventuelle Einwendungen gegen die Niederschrift der letzten Sitzung
  3. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  4. Beschluss über die nichtöffentliche Behandlung von Tagesordnungspunkten
  5. Jahresabschluss 2022
  6. Liquiditätsplanung 
  7. Wirtschaftsplan 2024
  8. Kreditaufnahme
  9. Bericht des Vorsitzenden / der Geschäftsstelle
    1. Sachstandsbericht zum Ausbaufortschritt der Kerngebiete
    2. Sachstandsbericht zur Erschließung der Außengebiete
  10. Terminabstimmung Verbandsversammlung
  11. Aktuelles / Sonstiges

18. Sitzung des Allgemeinen Ausschuss

Sehr geehrte Damen und Herren,
im Namen des Verbandsvorstehers und des Vorsitzenden des Allgemeinen Ausschusses lade ich Sie hiermit zur

18. Sitzung des Allgemeinen Ausschusses

herzlich ein.

Die Sitzung soll gemeinsam mit dem Vorstand des Verbandes durchgeführt werden.
Die Sitzung findet am

Freitag, den 10.3.2023
ab 12:00 Uhr
im Konferenzraum der Brasserie V
Klosterstr. 4 Meldorf

Die Sitzung ist öffentlich.

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung durch den Vorsitzenden, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über eventuelle Einwendungen gegen die Niederschrift der letzten Sitzung
  3. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  4. Beschluss über die nichtöffentliche Behandlung von Tagesordnungspunkten
  5. Terminabstimmung Verbandsversammlung
  6. Bericht des Vorsitzenden / der Geschäftsstelle
    1. Sachstandsbericht zum Ausbaufortschritt der Kerngebiete
    2. Sachstandbericht zur Erschließung der Außengebiete
    3. Nachzüglerregelung
    4. OpenAccess in den FTTH-Netzen in SH
  7. Sonstiges, Mitteilungen und Anfragen

BZVD kompakt 10

Liebe Mitglieder der Verbandsversammlung,
liebe Mitgliedsgemeinden,

gute Nachrichten hält die zehnte Ausgabe der „BZVD kompakt“ parat: Am 12. Mai 2023 hat unser Verbandsvorsteher Harm Schloe mit der Wasser- und Verkehrs-Kontor GmbH (WVK) aus Neumünster den Vertrag für die anstehenden Planungsleistungen in den ländlichen Außengebieten des Kreises Dithmarschen unterzeichnet. Damit ist der zweite von drei großen Schritten auf dem Weg zum schnellen Internet für die rund 6.000 Haushalte in den Außenlagen gemacht. Aktuell wird die Ausschreibung der Bauleistungen vorbereitet. Spätestens im Laufe des Jahres 2025 sollen alle potentiellen Kundinnen und Kunden in den 28 Bauclustern angeschlossen sein.

In welcher Reihenfolge die Außengebiete erschlossen werden, legt das Planungsbüro bei der Bestandsaufnahme fest. Daher ist es wichtig, sich rechtzeitig zu entscheiden. Bis zum 30. September 2023 können Interessierte, die bisher noch keinen Vertrag mit SWN abgeschlossen haben, sich ihren kostenfreien Glasfaseranschluss sichern. Wer das verpasst, wird auf lange Sicht nicht im lichtschnellen SWNNetz surfen können, weil dann keine Zuschüsse von Land und Bund mehr für den extrem teuren Ausbau zur Verfügung stehen. Ohne die zugesagten Fördermittel in Höhe von 75 Prozent der Baukosten wäre die Realisierung des auf insgesamt rund 60 Millionen Euro geschätzten Projektes jedenfalls kaum finanzierbar.

Moderne trifft Vergangenheit: Vor der historischen Pumpe im Schöpfwerk St. Annen unterzeichnen Harm Schloe und Thorsten Koy (l.) den Vertrag.
© Jens Neumann
Moderne trifft Vergangenheit: Vor der historischen Pumpe im Schöpfwerk St. Annen unterzeichnen Harm Schloe, Verbandsvorsteher des Breitbandzweckverbandes Dithmarschen (BZVD), und Thorsten Koy (l.), Geschäftsführer der Wasser- und Verkehrs-Kontor GmbH (WVK) aus Neumünster, den Vertrag für die Planung des Breitbandausbaus in den ländlichen Außengebieten im Kreis Dithmarschen.

Ausbau von Außengebieten

Der Breitband-Zweckverband Dithmarschen (BZVD) wurde 2012 gegründet und hat die Aufgabe, den Ausbau und späteren Betrieb eines Glasfasernetzes in ganz Dithmarschen zu organisieren. Nach einer europaweiten Ausschreibung wurde im Jahr 2015 die Stadtwerke Neumünster (SWN) GmbH als Partner für den Bau des Netzes und als Internetdienstleistungsanbieter gefunden.

In den Verträgen mit SWN ist nur der wirtschaftlich tragfähige Ausbau von 95% der Hausanschlüsse in ganz Dithmarschen geregelt. Nur durch diese Beschränkung ist ein eigenwirtschaftlicher Ausbau möglich und das Pachtmodel tragfähig.

Im Rahmen der Ausschreibung ist Dithmarschen in Ausbaucluster unterteilt worden. Jedes Cluster umfasst eine Unter- oder Mittelzentrum und mehrere Dörfer. Es gibt insgesamt 28 Ausbaucluster. Um das wirtschaftliche Risiko für den Verband und SWN zu minimieren, erfolgt der Glasfaserausbau in einem Cluster nur, wenn erfolgreich vermarktet wurde.

Der Ausbau in den sogenannten Kerngebieten ist fast vollständig erfolgt. Alle Vermarktungen sind abgeschlossen.

Die restlichen 5% der Hausanschlüsse (Außengebiet), die nicht durch den Regelausbau erreicht werden können, müssen mit der Hilfe von Fördermitteln ausgebaut werden, da hier der Ausbau bezogen auf die Anzahl der erreichbaren Hausanschlüsse sehr teuer ist. Ein eigenwirtschaftlicher Ausbau ist hier nicht möglich.

Aktueller Stand

Die erste Betreiberausschreibung musste Anfang 2021 erfolglos beendet werden. Diese Ausschreibung umfasste die Aussengebiete in den Ausbaugebieten 1-5.
Trotz eines Bieters konnten die Verhandlungen zu keinen für den Verband tragfähigen Ergebnis geführt werden.
Für einen zweiten Förderantrag wurden die Außenlieger in allen Ausbaugebieten zusammengefasst und nach einer weiteren Markterkundung Fördermittel aus dem Bundesförderprogramm beantragt.
Im April 2021 hat der Verband die Zusage für Bundesfördermittel in Höhe von 30 Mio € erhalten. Dies entspricht 50% der geplanten Bausumme.
Für weitere 25% der Bausumme liegt eine Förderzusage aus Landesmitteln des Sondervermögen IMPULS 2030 vor. Für die verbleibenden 25% Eigenmittel liegt eine Finanzierungszusage durch den Kreis Dithmarschen vor.
Eine europaweite Betreiberausschreibung konnte im Verhandlungsverfahren am 17.8.2022 mit der Unterzeichnung des Pacht- und Betreibervertrages erfolgreich abgeschlossen werden.
Unser Vertragspartner sind, wie im Kerngebiet auch, die Stadtwerke Neumünster.
Am 12.5.2023 konnte die europaweite Ausschreibung der Planungsleistungen mit der Unterzeichnung des Ingenieursvertrages beendet werden. Unser Vertragspartner ist das Wasser- und Verkehrskontor aus Neumünster. Das Planungsbüro plant die Details des neu zu bauenden Netzes, bereitet die Bauausschreibung vor und holt die notwendigen Genehmigungen für den Ausbau ein.

Am 23.2.2024 konnten die Ausschreibung der Bauleistungen erfolgreich mit der Auftragserteilung an die Firma Infratech Bau GmbH beendet werden. Jetzt sind alle Voraussetzungen erfüllt und der Bau der Außenlieger hat mit dem Bauanlaufgespräch vom 5.3.2024 begonnen. Der erste offizielle Spatenstich erfolgte am 16.4.2024 in der Gemeinde Süderheistedt. Die Ausbaureihenfolge folgt nicht der ursprünglichen Ausbaureihenfolge, sondern folgt einem eigenen Schema. In den nächsten Wochen werden die Bauarbeiten parallel in mehreren Gemeinden starten. Ende 2025 sollen die Ausbauarbeiten abgeschlossen sein.


Häufig gestellte Fragen

Wo kann ich Verträge abschließen?

Auf dem Online-Portal der SWN kann und sollte jeder interessierte Außenlieger einen Vertrag abschließen. Unter der Rufnummer 04321-202 4548 kann man sich persönlich beraten lassen und auch einen Termin zur Vorortberatung vereinbaren.

Was passiert mit meinem alten Vertrag?

Kunden, die in den Vermarktungsaktionen zum Kernnetzausbau schon einen Vertrag abgegeben haben, werden erneut angeschrieben, mit der Bitte um Vertragsbestätigung. Meist will SWN auch gleichzeitig die Zustimmung zu einer Produkt- und Preisanpassung. Im Laufe der Zeit sind alte Produkte von Markt genommen und durch neue Produkte ersetzt worden. Sie haben höhere Down- und Uploadraten und andere Vertragsmerkmale. Die Preisanpassungen werden erst nach dem ersten Vertragslauf von meist 24 Monaten wirksam. Bezahlen muss man natürlich erst dann, wenn ein Anschluss gebaut, betriebsbereit und aktiviert ist. Ab dann startet auch erst die Vertragslaufzeit.

Meine Adresse ist nicht im Verfügbarkeitscheck?

Wer seine Adresse nicht im Verfügbarkeitscheck findet, sollte sich unbedingt an folgende Rufnummer wenden: 04321 – 202 4548

Was passiert, wenn ich keinen Vertrag abgebe?

Das ist keine gute Idee, denn man riskiert, nicht an das Glasfasernetz angeschlossen zu werden.

Der Verband wird diese Kunden später nicht mehr erschließen können, da dann keine Fördermittel mehr zur Verfügung stehen, über den die Erschließung finanziert werden kann. Einzelne sehr lange Stichlagen werden auch nicht als Homes-Passed gebaut. Solche Adressen können später nicht mehr erschlossen werden.

Empfehlung: Wenn zurzeit kein Interesse oder Bedarf an einen Glasanschluss besteht, sollte wenigstens ein kleiner Vertrag abgeschlossen werden. Nur so kann man sich den zukunftssicheren Glasfaseranschluss sichern.


Karte der Außenlieger

Der folgende Link führt zu einer Karte, die die sog. „Weißen Flecken“ im Verbandsgebiet zeigt. Die dargestellten Außenliegeradressen sollen durch einen geförderten Ausbau mit Glasfaser versorgt werden.

https://breitband-dithmarschen.de/wp-content/uploads/qgis2web


20. Verbandsversammlung des Breitband-Zweckverband Dithmarschen

im Namen des Verbandsvorstehers lade ich zur Verbandsversammlung des Breitband-Zweckverbandes Dithmarschen herzlich ein.

Die Sitzung findet statt am

Montag, den 10. Juli 2023
um 18.30 Uhr
im Kreistagssitzungssaal
des Kreises Dithmarschen
,
Stettiner Sraße 30
25746 Heide

Die Sitzung ist öffentlich.

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung durch den Vorsitzenden, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  3. Beschlussfassung über eventuelle Einwendungen gegen die Niederschrift der letzten Sitzung
  4. Feststellung des Mitgliedes mit der längsten Dauer der Zugehörigkeit zur Verbandsversammlung und Übergabe des Vorsitzes
  5. Wahl und Ernennung einer/eines Verbandsvorsteherin/ Verbandsvorstehers
  6. Wahl und Ernennung einer 1. Stellvertreterin / eines 1. Stellvertreters des Verbandsvorstehers
  7. Wahl und Ernennung einer 2. Stellvertreterin / eines 2. Stellvertreters des Verbandsvorstehers
  8. Wahl und Ernennung des Allgemeinen Ausschuss (8 Mitglieder und 8 Stellvertreter)
  9. Einführung und Verpflichtung der übrigen Mitglieder der Verbandsversammlung
  10. Bericht des Vorsitzenden / der Geschäftsstelle
    • Sachstandsbericht zum Ausbaufortschritt
  11. Sonstiges, Mitteilungen und Anfragen

19. Verbandsversammlung des Breitband-Zweckverband Dithmarschen

im Namen des Verbandsvorstehers lade ich zur Verbandsversammlung des Breitband-Zweckverbandes Dithmarschen herzlich ein.

Die Sitzung findet statt am

Dienstag, den 15. November 2022
um 19.00 Uhr
in der Halle 22
Dithmarsenpark 9
25767 Albersdorf

Die Sitzung ist öffentlich.

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung durch den Vorsitzenden, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über eventuelle Einwendungen gegen die Niederschrift der letzten Sitzung
  3. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  4. Beschluss über die nichtöffentliche Behandlung von Tagesordnungspunkten
  5. Neuwahl des Verbandsvorstehers und anschließende Übergabe der Sitzungsleitung an den neugewählten Verbandsvorsteher
  6. Nachwahlen und Nachbesetzungen im Allgemeinen Ausschuss
  7. Bericht des Vorsitzenden / der Geschäftsstelle
    1. Sachstandsbericht zum Ausbaufortschritt der Kerngebiete
    2. Sachstandsbericht zum Ausbau der Außengebiete
    3. Gewerbepark Westküste
    4. Stadtnetz Brunsbüttel
    5. Sondervereinbarung Horst / Bergewöhrden
  8. Jahresabschluss 2021
  9. Wirtschaftsplan 2023
  10. Kreditaufnahme für 2023
  11. Sonstiges, Mitteilungen und Anfragen


BZVD kompakt 9

Liebe Mitglieder der Verbandsversammlung,
liebe Mitgliedsgemeinden,
ein weiteres Etappenziel ist geschafft: Die SWN Stadtwerke Neumünster GmbH haben nach unserer europaweiten Ausschreibung den Zuschlag für den Betrieb des geplanten Breitbandnetzes in den ländlichen Außengebieten erhalten. Damit rückt das schnelle Internet jetzt für weitere rund 6.000 Haushalte in Dithmarschen näher – zu ähnlichen Rahmenbedingungen wie in den Kerngebieten auch. Mit SWN hatten sich drei Unternehmen um die Betriebsführung beworben. Bevor wir mit den Tiefbauarbeiten in den Außengebieten kreisweit starten können, schreiben wir in Absprache mit SWN die Planung und den Bau aus. Der Startschuss für diese Planungsleistungsausschreibung ist schon gefallen. Wenn alles gut läuft, können wir bereits im Jahr 2023 mit der baulichen Umsetzung in den Außengebieten beginnen. Die Fördermittel von Land und Bund in Höhe von 75 Prozent der Baukosten stehen bereit. Für die Umsetzung des Projektes haben wir insgesamt rund 60 Millionen Euro veranschlagt.

Unterzeichnung des Betreibervertrages zwischen dem BZVD und den Stadtwerken Neumünster (v. l.: Dr. Guido Austen Geschäftsstelle BZVD , Harm Schloe allg. Aussschuss BZVD, Peter Schoof Verbandsvorsteher BZVD, Michael Böddeker Geschäftsführer SWN, Fabian Bühring Bereichsleiter TK SWN)

17. Sitzung des Allgemeinen Ausschuss

Sehr geehrte Damen und Herren,
im Namen des Verbandsvorstehers und des Vorsitzenden des Allgemeinen Ausschusses lade ich Sie hiermit zur

17. Sitzung des Allgemeinen Ausschusses

herzlich ein.

Die Sitzung soll gemeinsam mit dem Vorstand des Verbandes durchgeführt werden.
Die Sitzung findet am

Dienstag, den 4.10.2022
ab 10:00 Uhr
im Konferensraum der Entwicklungsgesellschaft Westholstein

Elbehafen
25541 Brunsbüttel

Die Sitzung ist öffentlich.

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung durch den Vorsitzenden, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über eventuelle Einwendungen gegen die Niederschrift der letzten Sitzung
  3. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  4. Beschluss über die nichtöffentliche Behandlung von Tagesordnungspunkten
  5. Terminabstimmung Verbandsversammlung
  6. Nachbesetzung im Allgemeinen Ausschuss
  7. Bericht des Vorsitzenden / der Geschäftsstelle
    1. Sachstandsbericht zum Ausbaufortschritt der Kerngebiete
    2. Sachstandbericht zur Erschließung der Außengebiete
    3. Gewerbepark Westküste
    4. Stadtnetz Brunsbüttel
    5. Sondervereinbarung Horst-Bergewöhrden
  8. Jahresabschluss 2021
  9. Wirtschaftsplan 2023
  10. Kreditaufnahme 2023
  11. Sonstiges, Mitteilungen und Anfragen